100 Jahre Hauptgestüt Altefeld

Ritte des Jahrhunderts

Bei wunderschönem Sommerwetter fand kürzlich die Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen des Hauptgestütes Altefeld statt.
Doris und Manfred Graf konnten zusammen rund 250 Besucher begrüßen - darunter die Ehrengäste Wittekind Fürst zu Waldeck und Pyrmont; Rudolf Herzog von Croy; Hermann Prinz von Hessen; Dietrich Roeder Frhr. von Diersburg; Dr. Harald Hohmann, Vorsitzender des Hessischen Reit- und Fahrverbandes, sowie Stefan Fross, Vorstand der VR-Bank Werra-Meißner, die das Catering mit lokalen Köstlichkeiten sponserte.

Im Zusammenspiel zwischen der Veranstaltung der Persönlichen Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung(FN) und dem Jubilar, den Besitzern des Hauptgestütes Altefeld kam es zu einer Würdigung der Erfolge in der Pferedezucht und im Reitsport. Die Benefizgala des Pferdesports avancierte zu einem äußerst interessanten Abend mit vielen glücklichen Gewinnern bei der Verlosung.

Nach der Gestütsbesichtigung gab es einen multimedialen Abend im Reithaus des Gestütes mit Größen des deutschen Pferdesports. Live auf der Bühne kamen der Sportjournalist Arnim Basche und Ausbildungsbotschafter der FN, Christoph Hess mit Manfred Graf und weiteren prominenten Gästen ins Gespräch. Historische Filme mit bekannten Ritten der anwesenden Pferdesportler bei Olympiaden fanden großen Anklang. Die Gäste erlebten einen Gang durch das vergangene Jahrhundert des Reitsports und der Pferdezucht.
Filmsequenzen zeigten den Werdegang von Dressur, Springen und der Vielseitigkeit auf. Dazwischen gab es Fachkommentare von der zweimaligen deutschen Meisterin im Springen Romy Kirhhoff oder dem international anerkannten und äußerst erfolgreichen Dressurausbilder Conrad Schumacher, sowie den erfolgreichen Springreitern Dirk Hafemeister und dem dreifachen Sieger im Hamburger Springderby Toni Hassmann. Ruth Klimke, die Gattin des verstorbenen Olympiasiegers Dr. Rainer Klimke, berichtete über die Grundzüge der klassischen Dressurausbildung.

Immer wieder wurde Manfred Graf in die Dialoge eingebunden, der nicht ohne Stolz anmerkte, dass Altefeld das einzige Privatgestüt neben dem Gestüt Zangersheide in Belgien ist, das ein eigenes Brandzeichen hat. "Das eigene Brandzeichen ist für uns Verpflichtung und Ansporn zugleich, damit auch in der Zukunft die Altefelder Zucht ihren guten Namen behält.

Manfred Graf