Reservesieg für Altefelds Goldmarie

Altefelds Goldmarie überrascht mit sehr guter Leistung bei der Stutenleistungprüfung in Ansbach.

Vor den Augen von interessierten pferdebegeiterten Zuschauern präsentierten sich zahlreiche Nachswuchsstuten in Ansbach den kritischen Augen der Richter. Stuten aus Bayern und Hessen zeigten bei der vom Bayerischen Pferdezuchtverband veranstalteten Test in einer Reitpferdeprüfung und einem Freispringwettbewerb ihre Veranlagung für den Reitsport und Tauglichkeit für die Zucht.
Im Freispringen war Altefelds Goldmarie gleichauf mit La Toya an der Spitze und in der Rittigkeit konnte Goldmarie mit einer Bestleistung überzeugen. Die von Doris und Manfred Graf 2004 im Gestüt Altefeld gezogene Fuchsstute stammt ab von dem Prämienhengst "Graf Faedo" aus der "Robins Song" und ist somit Halbschwester zu "Altefelds Rob Roy" der 2002 Sieger im Bundeschampionat war.
Die guten Leistungen von Altefelds Goldmarie im Schritt, Trab und Galopp wurden mit dem Reservesieg belohnt worüber sich ihre Reiterin Astrid Fischbach und Familie Graf sehr freuten. Die blutgeprägte Stute wird behutsam auf eine Karriere in der Vielseitigkeit vorbereitet.